Salsa Picknick Marathon und Open Air Party

Lasst uns bei herrlichem Wetter gemeinsam Salsa, Bachata, Kizomba und Rueda tanzen! Am Samstag, den 17.06. findet auf dem Bürgerpark in Darmstadt eine große Latino Veranstaltung mit Sport, Tanz und ganz viel Kultur statt.
Wir freuen uns sehr, dieses tolle Event unterstützen und mitveranstalten/gestalten zu dürfen!

Location

Bürgerpark Darmstadt

Kranichsteiner Straße, 64289 Darmstadt, Hessen

Salsa Picknick (ab 13 Uhr)

Wir werden wie in den letzten Jahren des Öfteren einen gemütlichen Salsa/Bachata/Kizomba Picknick bei sonnigen und angenehmen Temperaturen veranstalten. Jeder kann etwas zum Essen/Trinken mitbringen. Es gibt auch lateinamerikanische Verpflegung zu studentenfreundlichen Preisen (siehe unten).

Salsa Marathon (ab 15:00 Uhr)

Ein Spaß-Turnier, bei dem man paarweise eine Distanz von 100 Meter zu Salsa Musik tanzt. Es werden wertvolle Preise für die Erstplazierten ausgehändigt.

  • Die Strecke 100 m ist innerhalb der 4-6 Minuten Songlänge entspannt zu schaffen.
  • Es kommt nicht auf die Geschwindigkeit an, sondern auf den Spaß (Ausstrahlung) und der Qualität/Schönheit des Tanzens (Takt halten, verschiedene Figuren, Akzente/Musik interpretieren, usw)
  • Wer vor dem Lied ans Ziel kommt, bekommt keine Extrapunkte und verpasst womöglich einige Akzente, für dessen Interpretation es Punkte gibt 😉
  • Es wird bis zu 4 Vorrunde a 4 Paare zum gleichen Song (wird in den nächsten Tagen hier bekannt gegeben) getanzt
  • Die besten 4 Paare kommen ins Finale und tanzen die 100 m auf ein unangekündigtes Lied
  • Alle Salsa Stile (La/NY, on 1, on2, Cubana) sind zugelassen
  • Es warten Urkunden, Medaillen und coole Sachpreise für die Teilnehmen und Erstplatzierten.

Anmeldung hier! 

Open Air Salsa Party (ab 16:00 Uhr)

Es werden sich nach der Siegerehrung des Salsa Marathons einige DJs auf dem DJ Pult abwechseln und spielen eure Lieblingstracks aus Salsa, Bachata, Kizomba und Reggaeton (bis voraussichtlich 20 Uhr). Ihr könnt euch auch gerne Lieder wünschen 😉

DJs

Am DJ Pult werden einige tolle DJs für euch auflegen. Wir freuen und bedanken uns schon mal bei Deejay Antonio und DJ Eitelinho!

Verpflegung

Es wird leckeres Essen aus Lateinamerika und Getränke für studentenfreundliche Preise geben. Selbstvertändlich darf man sich auch selbst verpflegen.

Sportangebot

Es finden am Vormittag (ab 10 Uhr) einige Turniere (Futsal und Ecuavolley) statt. Des Weiteren verfügt der Bürgerpark über Basketballplätze, die man mitbenutzen darf.

Sanitäranlagen

Es wird an dem Tag Zugang zu Toieletten und Umkleidekabinen (2x Damen und 2x Herren inkl. Duschen) geben.

Wir freuen uns auf einen unvergesslichen Salsa Nachmittag mit allen aus der SalsaTUDe und Salsa in Darmstadt Familie!

Facebook Veranstaltung

Weitere Infos findet ihr in der Facebook Veranstaltung!

Vamos a bailar!

Xmas Party und Workshopday 2016

workshopday_3

Die Idee

Am Sonntag den 04.12.2016 gestalten SalsaTUDe und Agua gemeinsam mit mehreren Gastlehrern einen spendenbasierten Workshopnachmittag mit anschließender Party im Schlosskeller!

Das Programm

wsday_web

Das Spendenkonzept

Die gesammelten Spenden werden zu 50% zur Anschaffung einer neuen Box für die SalsaTUDe Gruppe genutzt. Die anderen 50% werden zur Deckung der Unkosten (Anfahrt etc.) gleichmäßig unter allen teilnehmenden Gastlehrerinnen und Lehrern aufgeteilt. Während der Workshops von 12:30 – 17:30 bitten wir euch, fleißig zu spenden, denn nur so kann ein derartiges Event erfolgreich werden!

Die Gastlehrer

Vicky & Rixx

vickyrixx

Vicky ist eine junge, leidenschaftliche Alleskönnerin. Sie tanzt Ballett, Jazz, Hiphop und Salsa. Von 2008 bis 2010 lernte sie bei der San Juan Dance Factory und sammelte Erfahrungen bei Wettbewerben und Formationen, wie Jazzaret, Addicted und dem San Juan Dance Ensemble. Seit 2010 tanz, lebt und unterrichtet sie, gemeinsam mit Richard Swiatkowski, aka Rixx, in Frankfurt. Sie hat einen unvergleichlich ausgeprägten Sinn für Genauigkeit und Perfektion. Ihre Choreos verbinden meist klassische Elemente mit aufregenden, neuen und modernen Stilen und Bewegungen. Das 1,62 Meter große Energiebündel hat seine Schüler stets im Griff und spornt mit ihrer Liebe und Begeisterung zum Tanz absolut jeden zur Höchstleistung an. Wer Vicky beim Tanzen zusieht, ist sofort infiziert.

Zum Semesteranfang 2005 wollte es der Zufall, dass Rixx, ein frisch gebackener Unistudent an der Gelbe Seiten Bar in Karlsruhe vorbeilief. Er blieb an der Scheibe stehen, sah die tanzende Salsameute und sagte zu sich: „Geil! Das will ich auch“ Und so ging es dann weiter: Er durchlief die Kursbahn der San Juan, lernte von Eddie Albaron Wagner Tanzen und Unterrichten und wurde selbst Trainer. Es folgten Wettbewerbe, Kongresse im In- und Ausland und Auftritte mit Formationen wie Jazzaret und dem San Juan Dance Ensemble. Der mittlerweile fertigstudierte Bänker lebt nun in Frankfurt mit seiner besseren Hälfte und Tanzpartnerin Viktoria. Im Maingold Casino trainieren Sie die Showformation „Euphorica“ und unterhalten gemeinsam mit Edgar Link eine eigene Salsasparte.

Franky

franky

Franky was born in Cameroon and came to Germany for his academic studies of informatics. Dancing was always something that made him happy since childhood. He first specialized on Hip Hop and Dancehall, but of course also on African Dances like Ndombolo and Coupé-Décalé. Only upon his first travel to Amsterdam he really became infected with Kizomba and started traveling around Europe to further develop his own style for Kizomba and Semba. He visited international congresses and workshops in France, Germany, the Netherlands, Hungary, Croatia and Luxemburg at any time possible. Around 1.5 years ago he has also started teaching these dances and has founded his own group, project “kizme”: He regularly practices with his group and offers dancing lessons and weekend-workshops not only at the Frankfurt Salsa Festival, but already throughout Germany. His unique style is a mixture between traditional Kizomba and New Style, always according to his motto harmony, elegance and balance!

Momento Cubano

ibert

Ibert begann seine künstlerische Karriere 1986 in der Sociedad Provincial de Artes José Marìa Heredia Heredia in den Schwerpunkten Moderner Tanz und Volkstanz.
An der berühmten „Escuela Nacional de Arte“ in Havanna setzte Ibert 1989 seine tänzerische Ausbildung fort und wurde bereits nach einem Jahr aufgrund seines Auftritts im Modernen Tanz als bester Tanzschüler benannt. 1993 schloss er seine tänzerische Ausbildung am „Instituto Nacional de Arte“ als Tänzer und Tanzlehrer für Modernen und Folkloristischen Tanz ab.

Von 1994 bis 2003 arbeitete er als „Primer Bailerin“ (Erster Tänzer) am „Conjunto Folklórico del Oriente“ in Santiago de Cuba und leitete während dieser Zeit zahlreiche nationale und internationale Tanzkurse und Workshops.
Ibert erhielt bereits während seiner Ausbildung diverse Auszeichnungen als Solotänzer in den Bereichen Moderner Tanz und Folkloristischer Tanz – unter anderem den „Premio Coréografico“ für die beste männliche Darstellung – und während seiner weiteren tänzerischen Laufbahn den „Gran Premio a Nivel Nacional“ für die beste Interpretation im Modernen Tanz und den „Premio“ für die beste Choreographie.

Parallel zu seiner tänzerischen Tätigkeit im „Conjunto Folklórico del Oriente“ leitete er bis 2002/2003 die Tanzkurse für die Tanzschule Conexión in Santiago de Cuba. Seit 2004 in Frankfurt wohnhaft, arbeitete bis Mitte 2010 als Tanzlehrer, Choreograph und Tänzer in der Tanzschule Conexión, deren Mitbegründer er ist. 2011 erfolgte ein neuer großer Schritt mit der Gründung seiner eigenen Tanzschule momento cubano in Frankfurt. Mit der Eröffnung seiner eigenen Räumlichkeiten im Juli 2015 in Frankfurt-Bockenheim ging für Ibert ein großer Traum in Erfüllung.

kim

Kim erhielt im Alter von 6 Jahren am Staatstheater Stuttgart ihren ersten Ballettunterricht. Im Alter von 16 Jahren bis zum Beginn ihres Studiums tanzte sie intensiv Rock’n’Roll und gewann mit ihrem Tanzpartner mehrere Competitions.

Während ihres Auslandsstudienjahres in Taiwan erhielt sie an der Schule der „Cloud Gate Modern Dance Company“ Unterricht in Modern Dance. Zurück in Deutschland tanzte sie mehrere Jahre Jazz Dance bis sie das Salsafieber packte. In 1999 begann Kim Salsa zu unterrichten und tanzte parallel dazu bis 2006 in der Rueda-Gruppe „Salsa Pasión“. Bis Mitte 2011 gehörte sie zum Lehrerteam der Escuela de Salsa Conexión in Frankfurt.

In den Jahren 2006 und 2007 nahm sie an Choreowochen mit Jazzy Ruiz/Oslo teil. Diesen folgten zahlreiche Auftritte, u.a. beim 1. Salsafestival „Frankfurt goes Salsa“. 2008 wurde sie zusammen mit ihrem Tanzpartner Christian für das Musical „Evita“ im Rahmen der Clingenburg Festspiele als Tänzerin engagiert und stand für 7 Wochen fast jeden Abend auf der Bühne.

Paddy + Anna – LaCalidad

paddy

Paddy wurde 1988 in Frankfurt am Main geboren. Begonnen im Alter von 15 Jahren, gelingt es ihm seitdem erfolgreich durch intensives Training mit national und international renommierten Trainern (u.a. Yvonne Alisch -Aschaffenburg, Deutschland, sowie Jazzy & Alexis Ruiz – Oslo, Norwegen) in verschiedenen Tanzstilen fundierte Kenntnisse zu erwerben und diese durch konstantes Training bis auf hohes Niveau auszubauen. Zu nennen sind hier Standard- und Lateinamerikanische Gesellschaftstänze, Hip Hop, Breakdance, Jazz, sowie Salsa.

Seit 2009 tanzt und unterrichtet er zusammen mit seiner Tanzpartnerin Malvi auf nationalen und internationalen Festivals. Weiterhin hat Paddy bereits mit unterschiedlichen Show-Gruppen zusammengearbeitet und diese trainiert, sowohl im Hip Hop, als auch im Salsa Bereich.

Seit November 2013 ist Paddy im Team des LaCalidad Dance Center in Frankfurt am Main aktiv.

anna

Anna unterrichtet ebenfalls bei Lacalidad und wird am Xmas Workshopday die Kurse gemeinsam mit Paddy unterrichten

Ramona – Salsa Pasion e.V. Paderborn

ramona

Seit ihrer Kindheit ist der Tanz Teil ihres Lebens. Neben Ballett, Jazz und Modern Dance entdeckte sie vor 3 Jahren den Social Dance für sich. Anfang 2014 gründete sie mit zwei Partnern den Verein Salsa Pasión e.V. in Paderborn und ist dort seither als Bachata und Kizomba Tanzlehrerin und Veranstalterin aktiv. Ihre große Leidenschaft zum Tanzen und Unterrichten spiegelt sich in ihren Workshops wieder und die Verbindungen aus elegantem, musikalisch einfühlsamen Bewegungsfluss mit den Sensual-Tanzstilen machen diese zu einer wundervollen Komposition. Mittlerweile ist sie national und international für Workshops unterwegs und präsentiert im Dezember ihre erste Show auf dem Latin Festival 2016 in Casablanca.

 

Heinerfestmontag 2016

Hallo, liebe Salseras und Salseros,

am Heinerfestmontag wird es Besonders!

Kurse

Ab 20:00 Uhr werden die Zugänge zu dem Gebäude S1 03 verschlossen! Daher bitten wir Euch auf alle Fälle schon vor 20:00 Uhr das Gebäude S1 03 zu betreten. In Ausnahmefällen (ohne Garantie) werden noch einzelne, sich verspätende, Teilnehmer nach 20:00 Uhr mit gültiger Kursanmeldung und Ausweis reingelassen. Diese müssen dann vom Kursleiter abgeholt werden. Also seid bitte am Besten schon vor 20:00 Uhr da.

Ab 19:45 Uhr gibt es (vor dem Level 2 & 3) für unsere Level 2 & 3 Teilnehmer im Raum 121 freies Tanzen, mit Salsa und Bachata. Es wird auch ein Lehrer vor Ort sein, dem Ihr gerne Fragen stellen könnt.

Party im Salon fällt aus

Da am Heinerfestmontag um 22:30 das große Abschlussfeuerwerk stattfindet, fällt die First Monday Salsa Fiesta nach Rücksprache mit Juan-Carlos vom Salon Latino diesen Montag aus. Die nächste Montagsparty im Salon findet somit Anfang August statt. Mittwochs, Freitags und Samstags steht euch der Salon Latino natürlich wie gewohnt mit seinem Programm zur Verfügung!

Wer Lust hat, das Feuerwerk gemeinsam mit den anderen Salseras und Salseros anzuschauen, kann sich mit uns direkt nach den Kursen um 22:00 vor dem Haupteingang des alten Hauptgebäudes treffen und gemeinsam rüberlaufen!